Rückenschule

Mehrere Kieselsteine formen eine stilisierte Wirbelsäule. Bild Friedberg/Fotolia

Die sogenannte Neue Rückenschule ist ein multimodales Bewegungskonzept zur Förderung der Rückengesundheit und zur Verhinderung der Chronifizierung von Rückenschmerzen. Zielsetzung der Rückenschule ist es zu regelmäßiger körperlicher Aktivität zu animieren, psychische und körperliche Überbelastungen zu minimieren und die Einstellung zu Rückenschmerzen zu verändern.

 

Laut aktuellen wissenschaftlichen Studien sind die Hauptursachen für Rückenschmerzen sowohl psychische Faktoren als auch körperliche Über- oder Fehlbelastungen. Dem wird begegnet durch Erlernen von vielfältigem, dynamischem Bewegungsverhalten, durch tägliche Pflege des Bewegungs-apparates  - bestehend aus Dehn-, Kräftigungs- und Koordinationsübungen -  und durch Integration von Entspannungsphasen in den Alltag.

 

Die Rückenschule eignet sich für alle, die ganz gezielt an ihrer Haltung und ihrer Rückenkraft arbeiten  und eine langfristige rückengerechte Verhaltensänderung im Alltag erreichen möchten.