Yogatherapie

Eine Person unterstützt eine andere Person in der Yogatherapie. Bild Clemens Schüßler/Fotolia

Yogatherapie ist die Anwendung der klassischen Yoga-Techniken bei konkreten körperlichen Beschwerden und Krankheitsbildern und zur Prävention zukünftiger Erkrankungen. Yogatherapie wird eigenständig oder auch in Verbindung mit Ayurveda angewendet und ist in der Regel sehr gut mit der Schulmedizin und anderen Naturheilverfahren kombinierbar. Sie eignet sich besonders bei Beschwerden am Stütz- und Bewegungsapparat aber auch bei Atemwegserkrankungen und bei Stress-Symptomen.

 

Therapeutischer Yoga ist ein ganzheitliches und individualisiertes Therapiekonzept für alle Menschen, die aktiv und eigenverantwortlich etwas für ihre Gesunderhaltung tun möchten. Yogatherapie findet idealerweise im 1:1 Setting statt, so dass das Vorgehen ganz auf die Bedürfnisse des Einzelnen abgestimmt werden kann.

 

Yogatherapie eignet sich für alle, die sich selbstwirksam helfen wollen.