Rückenyoga

Eine Gruppe von fünf Menschen macht Rückenyoga. Bild Photographee.eu/Fotolia

Rückenyoga ist eine Kombination aus ausgewählten Yoga-Stellungen und Elementen der Neuen RückenschuleEs ist langsamer und sanfter als klassisches Hatha Yoga und legt großen Wert auf einen achtsamen Umgang mit den Belangen, der Belastbarkeit und der Beweglichkeit des eigenen Körpers.

 

Der Schwerpunkt liegt auf der Kräftigung der Rumpfmuskulatur und der nachhaltigen Verbesserung von Körperspannung und -haltung. Rückenyoga ist trotz der schonenden Herangehensweise auch anstrengend und fordernd, da viel Wert auf Kraftaufbau gelegt wird. Dies wird aber durch einen hohen Anteil an Entspannungsphasen wieder ausgeglichen.

 

 

 

Rückenyoga eignet sich für alle, die gerne gemeinsam mit anderen ihren Rücken kräftigen möchten. Ganz ohne Leistungs- und Zeitdruck erlernst Du muskelaufbauende und beweglichkeitsfördernde Körperübungen, wesentliche Atemtechniken, stresslösende Entspannungsübungen, achtsamkeitsbasierte Meditationen und rückengerechte Verhaltensweisen, welche Du gut in Deinen Alltag integrieren kannst.